Posts Tagged ‘0800’

Verivox Kontakt

Dienstag, Januar 24th, 2017

Verivox Kontakt Hotline

 

Grüne fordern Verbesserungen von Verbraucher-Vergleichsportalen

 

Um sich Orientierung bei der eigenen Kaufentscheidung zu holen, besuchen viele Verbraucher zunächst Vergleichsportale wie Check24 oder Verivox. Ob Tarife für Versicherungen, Strom und Gas oder Preise für Hotels, Mietwagen und diverse Konsumgüter – hier lässt sich alles schnell vergleichen, ohne dass der Anbieter zuvor selbst alle Anbieterseiten aufsuchen und die dort bereitgestellten Informationen durchlesen muss. Vergleichsplattformen komprimieren die wichtigsten Informationen und stellen diese dem Verbraucher bereit. So lassen sich Kaufentscheidungen besonders einfach fällen.

 

Verivox Kontakt

0800 80 80 890

 

 

Die Bundestagsfraktion der Grünen sieht hier jedoch bei den Vergleichsplattformen Nachholbedarf in Sachen Transparenz. So geht aus einem aktuellen Gesetzesantrag (Bundestagsdrucksache 18/10043) hervor, dass „mehr Transparenz und Klarheit bei Buchungs- und Vergleichsportalen“ gefordert wird. Die verschiedenen Plattformen wie Verivox und Check24 sehen sich hohen Anforderungen gegenüber, was die Transparenz von Preisen, Marktabdeckung und Preisbildung betrifft.

 

Nach Ansicht der Grünen ist es für Verbraucher oftmals nicht möglich, den Unterschied zwischen einer Vergleichsplattform und einer Buchungsplattform selbst erkennen zu können. Erstere würde sich dem gesamten Markt widmen, letztere bezieht sich eben nicht auf den gesamten Markt, sondern stellt nur Angebote von bestimmten Anbietern zur Verfügung und zielt damit letztlich auf eine Provision ab.

 

Verivox Kontakt

0800 80 80 890

 

Dass hier tatsächlich Nachholbedarf bestehen könnte, zeigt auch ein Urteil des Landgerichts München. Dieses befasste sich mit einer Auseinandersetzung zwischen dem Vergleichsportal Check24 und dem Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute. Dieser bemängelte die ungenügende Hervorhebung bestimmter Informationen auf der Seite. Nun wollen die Grünen eine gesetzliche Verpflichtung für solche Portale erreichen, bestimmte Informationen deutlich zu machen. Dazu gehören u. a. Details zu Provisionen und den Kriterien, die für das Vergleichsergebnis herangezogen werden. Dabei sollen die entsprechenden Informationen jedoch nicht nebenbei erwähnt, sondern deutlich hervorgehoben werden. Ebenfalls soll es verpflichtend sein, Werbung und Sponsoring kenntlich zu machen. So sollen Verbraucher deutlich erkennen können, welche Werbung nur gezeigt wird, weil das Portal dafür bezahlt wird. Um die nötige Sicherheit zu gewinnen, was die Einhaltung der angestrebten Verpflichtungen angeht, fordern die Grünen weiterhin, dass die Aufsichtsbehörden zu entsprechenden Überprüfungen berechtigt werden.